N E W S


2019 für Oldenburg

Barometerhefte 2019 sind ab sofort erhältlich!
Info im Vereinsheim BWB oder bei Sportwart Manfred Scholz
Tel.: 0441 – 45789


Vereinsartikel:
BWB-Schal und -Mütze zum
Aktionspreis von 12,- €

Jetzt auch BWB Halter für PKW-Nummernschilder!
6,- €

Fußball
1. Herrenmannschaft

Bezirksliga 2

Winterpause!


Download
1. Herrenmannschaft Spielplan der Saison 2018/189
spielplan_1__1.pdf - 60 kB

Änderungen vorbehalten
Aktuelle Änderungen siehe oben “1. Mannschaft”

News von
“Der Zweiten”:

Aktuelle
Spielberichte…




Aktuelle Spielberichte der 2. Herrenmannschaft





Vorfreude auf die Winterpause war beim TuS Bloherfelde zu groß

21. Nov. 2018:
Bericht: Andreas Kempe

Der TuS Bloherfelde verabschiedet sich mit einer 1:6-Heimklatsche gegen BW Bümmerstede II in die Winterpause.

Das war die höchste Heimniederlage, zumindest in dieser Liga, in der Kreisligagab es 2016 einmal ein 2:7 gegen den SV Ofenerdiek.

Das 1:6 gegen BW Bümmerstede II nahm TuS-Coach Christian Fels aber auf seine Kappe. „Meine Aufstellung passte heute von vorne bis hinten nicht. Zudem hat kein Spieler Normalform erreicht“, sagt Fels, allerdings ist seine Elf in Führung gegangen.

Daniel Weber traf in der 19.Minute zum 1:0, „danach haben wir uns in die Winterpause verabschiedet, leider waren aber noch 70 Minuten zu spielen“, fügt Christian Fels an.

So hatten die Gäste ihrerseits freie Bahn Richtung Tor und trafen natürlich auch. Leon Beck erzielte den Ausgleich (22.), Alexander Pfafenrot drehte die Partie mit dem 1:2 (35.) und Alexander Brynkin erhöhte auf 1:3 (42.).

Beck (70.) und Pfafenrot (85.) sorgten auch in der zweiten Hälfte für die ersten beiden Tore, nur kam dieses Mal Sascha Redemann hinzu, der in der 90.Minute den 1:6-Endstand herstellte.

„Wir waren mit elf Mann in Bloherfelde und Jeder hat ein super Spiel gemacht“, zeigte sich BWB-Coach Dennis Hippe richtig zufrieden. „Fast jede Chance war drin, wir haben das Spiel nach dem Rückstand in unsere Hand genommen und bestimmt, doch jetzt freuen wir uns auch auf die Pause. Wir sind personell teilweise wirklich schon am Stock gegangen. Jetzt hoffen wir, das wir zur Rückrunde im März wieder einige derzeit verletzte Spieler fit bekommen“.


Gegen den FC Medya nur bedingt Konkurrenzfähig: BW Bümmerstede II kann Ausfälle nicht kompensieren

12. NOv. 2018:
Bericht: Andreas Kempe

Nach zuletzt nur einer Niederlage aus sechs Spielen, fing sich der Aufsteiger aus Bümmerstede am Sonntag gegen den FC Medya eine satte 1:8-Heimpleite ein.

Diese Niederlage ist aber erklärbar und daher auch für die Gastgeber kein Beinbruch. „Wir hatten zehn Ausfälle und drei angeschlagene Spieler auf dem Platz, da war heute einfach nicht mehr drin“, macht BWB-Coach Dennis Hippe deutlich.

“Wir haben anfangs gut dagegen gehalten, aber gegen den Gegner konnten wir nichts ausrichten, nicht heute“, sagt Hippe.

Nach einer Viertelstunde erzielte Hethan Koro-Kret die Gästeführung und er legte in der 22.Minute auch das 0:2 nach. Ansam Mosani (38.) und erneut Hethan Koro-Kret (44.) schraubten die Führung noch vor der Pause in die Höhe.

In der zweiten Hälfte erzielten Deyan Amin (52.), Temo Aslan (70.) und noch zweimal Koro Kret (80./90+1.) die weiteren Treffer. Für BW Bümmerstede II markierte Alexander Pfafenrot in der 60.Minute das Tor zum 1:6.

„Der Sieg für Medya geht in Ordnung und ich mache meiner Mannschaft auch keinen Vorwurf“, fügt Dennis Hippe an. „Wir konzentrieren uns jetzt voll auf den TuS Bloherfelde und hoffentlich kann ich dann wieder aus einem volleren Kader schöpfen“.


Kein Sieger am Niedersachsendamm: BW Bümmerstede II verpasst Auswärtssieg

1. Nov. 2018:
Bericht: Andreas Kempe

Tabellenführer Tura 76 bleibt nach dem torlosen Unentschieden vom Sonntag zwar weiter auf dem Platz an der Sonne, bleibt auch weiterhin zusammen mit dem FC Medya ungeschlagen, hat aber doch einen kleinen Dämpfer abbekommen.
Mit zwei Spielen mehr als der FC Medya hat Tura 76 aber nur zwei Punkte mehr auf dem Konto, doch ist der FC Medya noch selbst in der Lage, Tura 76 vom Thron zu stoßen.

Aber was macht BW Bümmerstede II? Nach einer anfänglich schleppenden Phase von vier Niederlagen in Folge, gab es den ersten Sieg bei Eintracht II, noch eine Niederlage in Eversten, doch dann drei Siege und ein Unentschieden in Serie.

„Das Remis bei Tura war zudem auch ärgerlich, denn für uns war hier viel viel mehr drin gewesen“, sagte BWB-Coach Dennis Hippe. „Hut ab vor der läuferischen Leistung meiner Spieler, die jeden verlorenen Ball zurückerobert haben und sich auch die besseren Torchancen erspielten. Zwei Elfmeter wurden uns zudem verweigert. Mit so einer Leistung am Anfang der Saison hätten wir sicher eine bessere Platzierung haben können, aber die Mannschaft ist voll da und wir freuen uns jetzt auf den FC Medya. Mal schauen, wen von da oben wir noch so ärgern können“.